Wettbewerbe




Jährlich treffen sich die Kinder- und Jugendgruppen auf den Kreis-, Bezirks- und Landeswettbewerben. Hier stellen sie ihr Wissen und ihre Fertigkeiten in Erster Hilfe, Rotkreuz-Wissen, im sozialen Bereich, im Musisch-kulturellen Bereich sowie im Sport-Spiel-Bereich unter Beweis – und lernen auch jedes Jahr wieder etwas Neues hinzu.


Als festes Regelwerk für die Wettbewerbe auf Kreis-, Bezirks- und Landesebene gelten die Wettbewerbsrichtlinien. Diese werden jedes Jahr aktualisiert und angepasst.

Die Wettbewerbe stehen jeweils unter einem bestimmten Motto, das Anfang des Jahres bekannt gegeben wird. Inhaltlich übernimmt der Landesverband Niedersachsen dabei das Schwerpunktthema der Bundeswettbewerbe.

Die Landeswettbewerbe finden jeweils um die Sommerferien im Haus des JRK in Einbeck statt.

Der Bundeswettbewerb findet im Zeitraum September bis Oktober statt. In den geraden Jahren gibt es die Bundeswettbewerbe für die Stufe II und III und in den ungeraden Jahren findet jeweils der Bundeswettbewerb der Stufe I sowie der Bundeswettbewerb Rettungsschwimmen für JRK-Gruppen in der Wasserwacht statt.

AG Wettbewerbe


Aufgabe

Die Arbeitsgruppe hat die Aufgabe, die Aufgabenvorschläge für die
Kreis-, Bezirks- und Landeswettbewerbe zu erstellen. Dabei gilt es unterschiedliche Schwierigkeitsgrade für die verschiedenen Ebenen und Altersstufen zu beachten. Auch das Schwerpunktthema, was sich bis zu den Bundeswettbewerben hochzieht, soll in möglichst allen Bereichen berücksichtigt werden.

Zusammensetzung

Die AG Wettbewerbe setzt sich aus verschiedenen Personen der Bezirke sowie zusätzlicher Benennungen des Landesverbandes zusammen. Wichtig ist, dass die AG-Mitglieder nicht in oder mit einer JRK-Gruppe bei den Wettbewerben starten. Außerdem sollten sie selber bereits einmal Wettbewerbserfahrungen gesammelt haben und die Arbeit des Roten Kreuzes/ Jugendrotkreuzes kennen.
Die Mitglieder der AG Wettbewerbe sind gleichzeitig als Schiedsrichterinnen und Schiedsrichter auf den Landeswettbewerben eingesetzt. 


Kinderschiedsrichter/-innen

Die Kindermitbestimmung wird als eine wesentliche Stütze unseres Jugendrotkreuzes als Verband von Kindern und Jugendlichen angesehen. Die Beteiligung von Kindern stellt eine Bereicherung unserer Arbeit dar.

Die Kinderschiedsrichter/-innen unterstützen die „normalen“ Schiedsrichterinnen und Schiedsrichter beim Landeswettbewerb der Stufen 0+I gleichberechtigt bei der Bewertung der Aufgaben.

Die jeweilige Kindergruppe ergibt sich aus den Ergebnissen der Bezirkswettbewerbe. Nach einem rotierenden System der Bezirke hat jeweils die zweitplatzierte Kindergruppe der Stufe I die Möglichkeit als Kinderschiedsrichter/-innen am Landeswettbewerb der Stufe 0+I teilzunehmen.



Rettungsschwimmen für Jugendliche

Alle zwei Jahre findet der Bundeswettbewerb „Rettungsschwimmen für Jugendliche“ statt. Zu den Disziplinen gehören verschiedene Schwimm- und Tauchstaffeln, der Erste-Hilfe-Bereich sowie ein JRK-Bereich.

2017 fand der Bundeswettbewerb im Rettungsschwimmen für JRK-Gruppen vom 22. - 24. September bei uns im Landesverband im KV Diepholz statt. Teilgenommen hat für den LV Niedersachsen die Gruppen aus Sulingen und Wagenfeld.

Schwarzenberg/Erzgebirge im Landesverband Sachsen war in 2015 Gastgeber. Teilgenommen hat für den LV Niedersachsen die Wasserwacht Verden.

In 2013 fand der Bundeswettbewerb im Rettungsschwimmen für JRK-Gruppen in Burg, im LV Sachsen-Anhalt statt. Teilgenommen hat für den LV Niedersachsen die Wasserwacht Verden mit ihrer Altersklasse 2.

Das Jugendrotkreuz Ilmenau, KV Arnstadt im Landesverband Thüringen war 2011 Gastgeber für 170 Jugendliche Rettungschwimmer*innen. Teilgenommen hat für den LV Niedersachsen die Wasserwacht Sulingen.

Kontakt:

Petra Metzner
Telefon: 0511 28000 - 405
Email: Petra.metzner@drklvnds.de

Seite druckenSeite empfehlennach oben